| Aktuelles | Zusammenarbeit | Hilfe | Firma | | £ | | | Kr.
   
Anmeldung    Passwort vergessen
Login : Passwort :    
PRINTSHOP
DRUCKKALKULATION
ETIKETTEN, 3D-STICKER
PLOTTERBEARBEITUNG
Drucken und Schneiden
WERBEGADGETS
PROBEN UND MUSTERSTÜCKE
ANTIVIREN-PAKET

Displayständer

 
Maße
Nutzenformat
Die maximale Größe einzelner Formentfaltung darf folgende Dimensionen nicht überschreiten;
- Selbstabholung – 1790 mm x 1190 mm,
- Kuriersendung – 1700 mm x 1100 mm
Entwurfsformat
Ein Projekt soll eine Druckdatei (mit Passer) und eine Datein mit Schneide- und Biegungslinien beinhalten, die Passer müssen genauso wie in der Druckdatei verteilt werden (um beide Dateien anpassen zu können). Das größte Format beträgt 1790 mm x 1190 mm. Alle Teile des Schniedens sollen in einer Datei verteilt werden, sodass diese so wenig Platz wie möglich nehmen. Wenn alle Schneidensentwicklungen nicht auf einem Blatt unterbracht werden können, dann sollen diese in separater Datei verteilt werden.  
Auf der letzten Seite soll eine Schnitt/Fräslinie gemäß der nachstehenden Anweisung entworfen werden.

Beschnitt
Der Hintergrund Ihrer Arbeit sowie alle an der Kante liegenden Objekte sollen auf den Anschnitt über die Nutzflächenkante herausgeführt werden. Für deise Arbeit beträgt der Anschnitt immer 5 mm von jeder Seite.


Schnitt- und Anschnittslinien
Die Schnittlinien und der Umriß einzelner Öffnungen sollen mit einer Haarlinie in roter Farbe (100%M + 100%Y) markiert werden, die Anschnittlinien sind als braune Haarlinien (60%M+60%Y+40%B) zu entwerfen.
Ein Schnitt und/ oder Anschnitt werden je nach dem zu bearbeitenden Material mit zwei Technologien ausgeführt: mit Messer oder durch Fräsen. Aus dem Grund sind folgende Anweisungen beim Entwerfen von Schnittlinien zu beachten: 
 
MaterialSchneidetechnologie
 
Minimaler Abrundungsradius (R) mmInnere ScheitelÄußere Scheitel
PCV 2-3mm Messer6 zulässigzulässig
Kappa 5mm Messer10 zulässigzulässig
Kappa 10mm Messer15 zulässigzulässig
Tusand 10mm Messer15 zulässigzulässig
Sonstige Materialien
 
frez 4 unzulässigzulässig
Achtung: Wenn Schnittlinien nicht nach den oben genannten Anwesiungen vorbereitet werden, dann können die Ränder zackig sein.

In Hinsicht auf die Schneidezeit ist das Folgende beim Entwerfen zu beachten:
- Dort wo es möglich ist, gerade Linien anstatt von Kurven zu nutzen,
- Die Scheitelanzahl über das nicht erhöhen, was zur Gestaltung einer Kurve nötig ist,
- Sich bemühen, Linien so zu verbinden, dass in einem Entwurf einige lange Linien anstatt von mehreren kurzen Linien gegeben sind,
- Schnittlinien dürfen sich nicht überlappen,
- Schnittlinien sollen geschlossene Linien sein.


Achtung!
Soll es sich zeigen, dass wegen komplizierter Form bzw. unentsprechender Dateivorbereitung die Plotterarbeitszeit sich wesentlich verlängert, dann behält sich D&D das Recht vor, Preise ändern zu dürfen, worüber Bestellende von jeweiliger Auftragsumsetzung informiert wird.


Grafik
Farbmodell
Ein Entwurf soll im CMYK-Modell erstellt werden (dies betrifft keine Entwürfe, wo zusäzliche Farbe benutz wird). Sind in einem Entwurf Rasterbilder vorhanden (Textura, Fotos) dann sollen diese auch in CMYK umgewandelt werden. Das Mischen von verschiedenen bunten Flächen oder Farbmodellen in einem Dokument (z.B. CMYK und RGB) wird zu einer falschen Farbwiedergabe fürhren und unterliegt keiner Reklamation.     
 
Vollton-Schwarz
Verwenden Sie schwarze Farbe mit Komponenten 3%C 33%M 33%Y 100%K  um sattes Schwarz zu erhalten. 

 
Tonübergänge
Nutzen Sie keine Tonübergänge für Werte unter 5%.

Für weiße Farbe sollen keine Tonübergänge verwendet werden.
Optimale Auflösung
150 – 300 dpi
Die Auflösung soll künstlich durch Resampling NICHT vergrößert werden.


Dateispeicherung
Dateiformate
Akzeptabel:  *.CDR bis zur Version X4 einschließlich (aufgrund von Exportfehler werden höhere Versionen nicht zugelassen)
Es soll von der Umwandlung aller Texte in Kurven nicht vergessen werden.

* PDF im Format PDF/X1-a, und im Fall einer Software ohne Exportmöglichkeit für dieses Format - PDF 1.3 (Kompatibilität mit ACROBAT 4.0)
Es soll von der Umwandlung aller Texte in Kurven nicht vergessen werden bzw. Schrift in die Datei zu bringen.

*. TIF abgeflacht und ohne zusätzliche Alfa-Kanäle. Die einzige akzeptable und empfohlene innere Komprimierungsart ist LZW.

*. JPG
Anmerkungen
Wenn eine Arbeit im CDR-Format geliefert wird:
- sollen alle texte in Kurven umgewandelt werden,
- im Fall von komplizierten, vielschichtigen Entwurfen, sollen überlappende Grafiken, Schatten, Durchsichtigkeiten usw. je nach der Möglichkeit auf einen Bildhintergrund abgeflacht werden; in Gestal von Vektoren sollen nut Texte, Loga, Linien und wesentliche Entwurfselemente behalten werden,
- soll eine Dateiansicht im JPG-Format 200-300kB beigefügt werden, was uns die Korrektheit des erhaltenen Materials eindeutig verifizieren lässt.


Falls Ihr Entwurf mehrseitig ist, dann sollen alle Seiten in einer Datei gespeichert werden. Wenn das von Ihnen gewählte Format es nicht speichern lässt, dann speichern Sie separate Dateien mit entsprechenden Bezeichnungen (z.B.: entwurf_kopfseite.tiff, entwurf_kopfseite_weiss.tiff, entwurf_rueckseite.tiff, entwurf_rueckseite_weiss.tiff).


Durch die Nutzung der Website akzeptieren Sie die Bedingungen für die Zusammenarbeit, Datenschutzbestimmungen und Cookies.

PrintNet verwendet Informationen, die mithilfe von Cookies gespeichert wurden, die für den Betrieb des Online-Shops und die Erstellung von Statistiken erforderlich sind. Wenn Sie die Site verwenden, ohne Ihre Browsereinstellungen zu ändern, werden diese auf Ihrem Endgerät platziert. Denken Sie daran, dass Sie diese Einstellungen jederzeit ändern können.