| Aktuelles | Zusammenarbeit | Hilfe | Firma | | £ | | | Kr.
   
Anmeldung    Passwort vergessen
Login : Passwort :    
PRINTSHOP
DRUCKKALKULATION
ETIKETTEN, 3D-STICKER
PLOTTERBEARBEITUNG
Drucken und Schneiden
WERBEGADGETS
PROBEN UND MUSTERSTÜCKE
ANTIVIREN-PAKET

Aktuelles

 
 BezeichnungAnmerkungen
MaschineXerox iGen5Die modernste Digitalmaschine der Firma Xerox
TechnologieToner Xerox EA mit niedrigem SchmelzpunktBildgebung mit Hilfe von klarer trockener Tusche CMYK Plus
Bilgebung-System in der VCSEL-Technologie
MedienDie Xerox iGen 5 - Maschine bedurckt u.a. solche Materialien wie:
- Standardpapier (beschichtet, glänzend, matt),
- Standard-Offsetpapier, xerografisches Papier
- Kunststoffe.

Maximale Blattgröße:
364 mm x 660 mm

Mindestblattgröße:
178 mm x 178 mm


Die Xerox X1000 Maschine bedruckt u.a. folgende Materialien:
- Texturiertes Schmuckpapier
- Dickes Standardpapier 
- Kartone gefärbt in der Masse
- Multi Layer - Kartone (weiß - Farbe - weiß)
 
- selbstklebende Materialien (selbstklebendes Papier, selbstklebende Folie)

Maximale Blattgröße:
330 mm x 488 mm

Minimale Blattgröße:
182mm x 182mm


Die zulässigen Grammaturen:
von 55 g/m² bis 350 g/m²

Die zulässigen Dicken:
von 0,06mm bis 0,4mm

Die maximale Blattbogengröße:
330 mm x 488 mm

Die minimale Blattbogengröße:
182mm/182mm
Die Träger für einzelne Materialiengruppen, die wir bedrucken ist in dem Berechner für Buntes (Materialiengruppen/Papiersorten) aufgelistet.

Es besteht die Möglichkeit, den Druck mit Wobbler (Schaukel) zu verbinden. Diese machen das gazne Element beweglich.
Maximales DruckformatMaschine Xerox iGen 5: 358mm x 654mm
Maschine Xerox 1000: 322 mm x 484 mm
 
Auflösung und RasterAuflösung 2400 x 2400 dpi, Raster mit Lineatur bis 300 lpi oder stochastischer Raster. 
DruckansichtDie mit Xerox 1000 ausgedruckten Unterlagen haben dank der Anwendung von neusten Tonner mit kleiner Dichte wie Emulsion Aggregation (EA) ein für die Offset-Technik charakteristisches Aussehen, und die hohe Auflösung lässt eine außergewöhnliche Bildschärfe und -homogenität erreichen.Innovative technische Lösungen, die bei X1000 verwendet werden, lassen fließende Tonübergänge, richtige Farebn unter Anwendung von Farbprofilen und eine Druckwiederholbarkeit einhalten. Sichtbar wird auch ein Glanz in bedruckten Bereichen, der für den Laserdruck charakteristisch ist.   

Beim Schneiden von Flächen in dunklen Farbtönen, die mit Laminat nicht abgesichert wurden, können an den Kanten Tonerabsplitterungen auftreten.
Farben(Vollton - eine mit einheitlicher Farbe bedruckte Fläche, wo eine der Hauptfarben den 100% Anteil hat.  ), (Farbton - eine mit einheitlicher Farbe bedruckte Fläche, wo alle Grundfarben einen Anteil unter 100% an dem Gesamten haben.)Das X1000-System bildet einheitliche Farbtone mit hohem Einheitlichkeitsgrad sowie eben Vignetten und Gradienten gut ab.
In meisten Fällen sollen keine Streifen auf den Tonübergängen erscheinen.
Auf großen Farbton- und Vollfarbtonbereichen können Uneinheitlichkeiten in Gestalt von Streifen oder Leinwandmuster ersichtlich sein. Um dies zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, es mit Textura z ersetzen.
FarbenwiederholbarkeitInnerhalb eines Blattbogens können Abweichungen bei der Interpretation der selben Farbe auftreten.Aus dem Grund können auf denjenigen Nutzen, die kleiner als Hältfte eines Druckblattes sind und die aus wirtschaftlichen Gründen auf verschiedenen Stellen eines Blattbogens repliziert werden, gewisse Abweichungen in der Farbgebung auftreten.
Text-QualitätDie Qualität des schwarzen Textes ist vorzüglich für Buchstaben, die nicht kleiner als 4 Punkte sind.
Bunter Text sowie Text im Konterfarbton werden eine gute Qualität bei der Buchstabenmindestgröße von 6 Punkten haben.
 
Qualität der LinienDas X1000-System kann ununterbrochene Linien mit einer Mindestdicke von 0.01 Punkte drucken und verhältnismäßige Breitenunterschiede zwischen den 0.05 und 0.10 Punkte dicken Linien einhalten.Die Linienabbildung wird besser, wenn Farbbestandteile mindestens auf dem Niveau von 75% und zumindest ein Farbbestandteilt (außer gelb) auf dem Niveau von 100% eingehalten werden.
FarbanpassungDie Farbanpassung verläuft automatisch. Die Spezifikation lässt Anpassungsabweichungen von 85 Mikrometer. In der Regel es überschreitet die Toleranz von 50 Mikrometer nicht. 
Anpassung der vorderen und hinteren DruckseiteDas Anpassen des Vorderteils an das Hinterteil entspricht einem Umfang von 1 mm.Die Anpassungsgenauigkeit hängt von Materialien, Maschineneinstellungen und anderen Faktoren ab.
Genauigkeit und Wiederholbarkeit der Nutzflächenlage auf dem BalttDie Laserdrucktechnologie sichert keine genaue Lagewiederholbarkeit derselber Nutzen auf weiteren Blättern. Es ist dabei auch damit zu rechnen, dass bei kleinen Nutzen, die mehrmals auf einem Druckblatt repliziert werden, ist das Lineal aufgrund der Mikrorutschen zwsichen Medium und Transferstreifen keine Stammgröße. Die Genauigkeit der Lage ±1 mm.Aus dem Grund soll es vermieden werden, wesentliche Arbeitsteile im kleineren als 3mm Abstand von der Schnittkante zu entwerfen, INSBESONDERE SOLLEN KEINE RAHMEN näher als 10mm von der Schnittkante entwerfen werden.
UV- und WasserbeständigkeitDer Druck ist gegen Wasser und UV-Strahlung beständig.Es ist darauf zu achten, dass die Druckbeständigkeit gegen den o.g. Faktoren auch von der Mediumbeständigkeit abhängt.
TemperaturbeständigkeitDas lang andauernde Aussetzen eines Druckstapel einer hoher Temperatur wird das Zusammenkleben von Blättern verursachen.Es bezieht sich auf Bücher und bunte Folder.
Möglichkeit einer DruckveredelungDruck mit beschichtetem Papier kann laminiert und lackiert werden. 
zusätzliche FarbeDas Drucksystem XEROX 100 wird in einem Druckmodul mit transparentem trockenem Toner „Clear Toner” ausgestattet, wodurch die Veredelungsmöglichkeit eines vollfarbigen Druckes größer wird.  Anwendungen und Vorteile des transparenten, trockenen Toners CLEAR TONER:
  • Aufbringen von digitalen Wasserzeichen;
  • das bessere künstlerische Resultat;
  • Ausdruckabsicherung gegen eine Kopierung/Fälschung (keine Möglichkeit einer Vervielvältigung des Effekts mit konventionellen Drucker);
AnwendungseinschränkungenDer Ausdruck aus X1000 kann nicht als Unterdruck für Laserdrucker (Firmenpapier) verwendet werden, weil das erneute Aufwärmen des Druckertonners den Ausdruck vernichten und die Druckerwalze verunreinigen kann.Auf den Ausdrucken kann mit Tintenstrahldrucker, am besten auf Offset-Papier und Satin-Papier, gedruckt werden.

Verbundene Spezifikationen
Spezifikation der Buchbindereimaschine
Spezifikation der Veredelung
Spezifikation für Plotterschnitte


Durch die Nutzung der Website akzeptieren Sie die Bedingungen für die Zusammenarbeit, Datenschutzbestimmungen und Cookies.

PrintNet verwendet Informationen, die mithilfe von Cookies gespeichert wurden, die für den Betrieb des Online-Shops und die Erstellung von Statistiken erforderlich sind. Wenn Sie die Site verwenden, ohne Ihre Browsereinstellungen zu ändern, werden diese auf Ihrem Endgerät platziert. Denken Sie daran, dass Sie diese Einstellungen jederzeit ändern können.